Ihr kompetenter Ansprechpartner für Tauchreisen weltweit!

Gangga Island Resort Indonesien

© copyright Gangga Island Resort

Auf einer kleinen Insel bei Manado, im Norden der indonesischen Insel Sulawesi, gebaut an einem strahlend weißen Sandstrand unter schattenspendenden Kokospalmen und umgeben von tropischen Gärten, befindet sich das Gangga Island Resort & Spa.

Sowohl Tauchern als auch Nichttauchern bietet das Resort mit seiner einzigartigen Umgebung im Wasser und an Land ein Erlebnis, wie man es anderswo auf der Welt kaum finden wird. Für die tauchenden Gäste ist Gangga der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung der berühmten Tauchgebiete des Bunaken-Nationalparks, der Meeresstraße von Lembeh und der Insel Bangka. Herrliche Strände, kristallklares Wasser, ein großzügiger Meerwasserpool, ein traditioneller Spa-Bereich und die außergewöhnliche Qualität des Services machen Gangga zu einem idealen Urlaubsziel, nicht zuletzt auch für Familien und Hochzeitsreisende.

Das Resort wird von Gaspare und Hanne geleitet, die ihre Ausbildung im Hotelfach in Dänemark und der Schweiz absolviert haben und über viele Jahre Erfahrung im Tourismusbereich verfügen. Als Fachleute im Tauchen (PADI) übermitteln sie den Bewohnern von Gangga ihr technisches Wissen und die Liebe und Respekt der Umwelt gegenüber. Ihre Mission ist die Leitung eines Ökoresorts, in dem der Schutz der Meeresressourcen und die Förderung der Inselbewohner im Vordergrund stehen. Sie bemühen sich, anspruchsvollen Tauchern jeglichem Niveaus und Zertifikation einen interessanten Aufenthalt zu gestalten. Aber auch Beachcombers, Paare auf Hochzeitsreise und alle diejenigen, die aktive Ferien - aber auch Ruhe - am Meer suchen, sollen sich hier wohl fühlen. Als Fachleute kümmern sich Gaspare und Hanne aufmerksam um das Wohlergehen ihrer Gäste. Jeder Ferientag soll zum phantastischen Erlebnis werden, lautet das Leitmotiv des gesamten Gangga-Personals.

Das Gangga Island Resort besteht aus 15 Bungalows im Minahasastil mit je 2 Zimmern. Die 30 großzügig ausgestatteten Zimmer sind komfortabel und hübsch eingerichtet. Sie verfügen über eine eigene Terrasse mit Meeresblick und Sicht auf die benachbarten Inseln, ein geräumiges Badezimmer mit Dusche und Warmwasser, Klimaanlage und Ventilator, Satelliten-TV, Minibar und Wasserkocher für Kaffee und Tee. Trinkwasser gibt es selbstverständlich gratis in allen Zimmern, im Restaurant, an der Bar und auf den Booten.

Das Gangga Island Resort verfügt über zwei offene Restaurants und eine gut ausgestattete Bar. Das Restaurant im Hauptgebäude bietet eine Auswahl an mediterranen und indonesischen Köstlichkeiten, die aus frischen einheimischen Zutaten bereitet werden. Im Bamboo Restaurant im Garten werden unter Kokospalmen zwei Mal in der Woche Barbeques veranstaltet, begleitet von einheimischer Musikuntermalung. Die Coconut Bar hat den ganzen Tag geöffnet. Hier können Sie Ihre Lieblingscocktails genießen, oder auch einfach nur einen Tee oder Kaffee.



Klima & optimale Reisezeit

Indonesien zählt zu den größten Regenwaldgebieten der Welt. Auf Borneo, Sumatra, Westjava, Papua, den Molukken und Sulawesi gibt es immerfeuchtes Tropen-Klima. Temperaturen schwanken im Jahresverlauf kaum und liegen im Mittel zwischen 25 °C bis 27 °C. Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 95 % und vorherrschender Windstille spricht man auch von tropischer Schwüle. Die Niederschlagsmenge eines Jahres liegt zwischen 2000 mm und 4000 mm.

Auf dem übrigen Java, den kleinen Sundainseln und den Aruinseln bestimmt der Monsun das Klima. Er sorgt für gleich bleibend hohe Temperaturen, die aber innerhalb von 24 Stunden Schwankungen von 6 °C bis 12 °C unterliegen können. Der Nordostmonsun führt vorwiegend trockene Luft mit sich und löst dadurch eine Trockenzeit (Wintermonsun genannt) aus.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen seit dem 1. Februar 2004 ein Visum zur Einreise nach Indonesien. Das Visum wird bei der Einreise erteilt und kostet 25,- USD für einen Aufenthalt bis zu dreißig Tagen, zahlbar in USD. Eine einmalige Verlängerung des Visums über 30 Tage hinaus für weitere 30 Tage ist seit dem 26.01.2010 möglich. 
Eine Visumserteilung bei Einreise ist nur an folgenden Grenzübergangsstellen möglich:
Flughäfen: Medan, Pekanbaru, Padang, Jakarta, Bandung, Surabaya, Denpasar (Bali) und Manado, Yogyakarta, Surakarta/Solo, Mataram, Balikpapan, Makassar, Kupang.
Seehäfen: Batam (Sekupang, Batu Ampar, Nongsa, Marina Teluk Senimba), Tanjung Uban (Bandar Bintan Telani, Lagoi, Bandar Sri Udana Lobam), Medan (Belawan), Sibolga, Dumai (Yos Sudarso), Padang (Teluk Bayur), Jakarta (Tanjung Priok), Bali (Padang Bai) und Jayapura, Bitung, Tanjug Balaikarimun, Semarang (Tanjung Mas), Kupang (Tenau), Pare-Pare, Makassar (Soekarno-Hatta).

Land und Leute

Die Republik Indonesien (indonesisch Indonesia) ist der größte Inselstaat der Welt. Er wurde am 17. August 1945 proklamiert und am 27. Dezember 1949 von den Niederlanden unabhängig. Die Hauptstadt Jakarta liegt auf der Insel Java, auf der mehr als die Hälfte der Einwohner des Landes leben. Der Name Indonesien ist eine Wortschöpfung auf Basis des Griechischen und setzt sich aus Indo- für Indien und nesos für Insel zusammen.

Die Landfläche Indonesiens verteilt sich auf 17.508 Inseln, von denen 6.044 bewohnt sind. Das indonesische Inselreich durchziehen eine große Anzahl von Meerengen, flachen Nebenmeeren und Seebecken. Im Norden verläuft eine der wichtigsten Wasserstraßen, die Straße von Malakka, von der Andamanensee in die Karimata-Straße, die nördlich in das Südchinesische Meer und südlich in die Javasee führt.

Die Javasee ist zentral gelegen und im Süden über Meerengen, wie die Sunda- oder Lombokstraße, mit dem indischen Ozean verbunden. Von der Celebessee zieht die Straße von Makassar in die östliche Javasee und die Floressee, die an die Bandasee mit den Gewürzinseln angrenzt. Weitere kleinere Meeresgebiete liegen südlich. Über dem indonesischen Teil der Insel Neuguinea liegt im Norden der Pazifik und südlich in Richtung Australien die Arafurasee und weiter westlich die Timorsee.

Zu Indonesien gehören die Großen (außer dem Nordteil Borneos) und die Kleinen Sunda-Inseln (außer Osttimor) sowie die Molukken, und damit der größte Teil des Indonesischen Archipels, außerdem gehört die Westhälfte Neuguineas (West-Papua, ehemals Irian Jaya) zu Indonesien. Damit liegt Indonesien nicht nur in Asien, sondern hat auch Anteil an Ozeanien.


Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot zu Ihrem gewünschten Reiseziel!
Zur Buchungsanfrage oder unsere Hotline: +49 (0)69 / 96 20 28 05



UNVERBINDLICHE BUCHUNGSANFRAGE

Hiermit frage ich unverbindlich die im folgenden angegebene Reise vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum gewünschten Zeitpunkt an.
Die gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der AQ Tauchreisen GmbH erkenne ich an.

PERSÖNLICHE DATEN








Namen eventueller Mitreisenden: (korrekter Vor- und Nachname)



REISEDATEN
Sie haben folgende Reise ausgewählt:
Gangga Island Resort Indonesien

Gewünschte Reisedauer:
von* bis*
Wir bieten Ihnen gerne ein individuelles Tauchpaket an. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit:

IHRE NACHRICHT
Anregungen, Wünsche, Sonstiges:

Woher kennen Sie uns
Ich bin bereits Kunde
aus dem Internet
auf Empfehlung
aus einer Zeitschrift
sonstiges

Ich erkläre mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden!


Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nur für den von Ihnen gewünschten Buchungsvorgang verwendet.